Veröffentlichungen am IBL

Wissenschaftliche Aufsätze mit Bezug zum IBL

Veröffentlichungen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Lehrbeauftragten

  1. 2023

    1. P. Schnell, P. Haag, und H. C. Jünger, „Implementation of Digital Technologies in Construction Companies: Establishing a Holistic Process which Addresses Current Barriers“, Businesses, Bd. 3, Nr. 1, Art. Nr. 1, 2023, doi: 10.3390/businesses3010001.
  2. 2022

    1. A. Al Khafadji, „Prozessorientierte Planung von Krankenhausbauten - Ein Verfahrensmodell zum effizienten Ablauf optimierter Planungsprozesse“, Dissertation, Institut für Baubetriebslehre, Universität Stuttgart, Stuttgart, 2022.
    2. J. Bräuer, P. Schnell, und S. Friedrichsen, „Entwicklung eines Scoringmodells zur Entscheidungsfindung bei Lebensmitteleinzelhandelsimmobilien“, Immobilien & Finanzierung, Bd. 05/2022, S. 18–21, Mai 2022.
    3. D. Frost u. a., „Holistic Quality Model and Assessment—Supporting Decision-Making towards Sustainable Construction Using the Design and Production of Graded Concrete Components as an Example“, Sustainability, Nr. 14, Art. Nr. 14, 2022, doi: https://doi.org/10.3390/su141811269.
    4. F. Geppert und H. C. Jünger, „Anforderungs- und Potenzialanalyse zur Etablierung baubetrieblicher Simulationsanwendungen im Hochbau“, BauSIM Tagungsband 2022, 2022.
    5. P. Haag u. a., Lean Logistik Leitfaden, First. GLCI, 2022.
    6. H. C. Jünger, A. Hofman, J. Schneebecke, S. Scharpf, und N. Auch, „Die Erweiterung der Integrierten Projektabwicklung auf den Lebenszyklusansatz.“, Bauingenieur, S. 298–305, Sep. 2022.
    7. N. Mohr, M. Weissinger, und H. C. Jünger, „Scrum Real Estate – Agile Arbeitsweise im Bauwesen“, Build-Ing. (Huss-Medien GmbH), Bd. 01/2022, S. 42–47, Jan. 2022.
    8. L. Schnaidt, A. Zanker, P. Schnell, und A. Elmahdi, „Alles im Blick mit 360°-Fotos auf der Baustelle“, Build-Ing. (Huss-Medien GmbH), S. 34–37, Jan. 2022.
    9. P. Schnell und Jenny. Schmon, „Wer baut denn da?“, Immobilienmanager, S. 22–23, Juni 2022.
    10. P. Schnell, „Correlation between modular construction and sustainability in the building life cycle“, E3S Web of Conferences, Bd. 349/2022, 2022.
    11. S. Wesch und M. Weissinger, „Interdisziplinäre Forschung im Baubetrieb - Ein Rückblick“, Bauwirtschaft, Bd. 2/2022, S. 62–70, 2022.
  3. 2021

    1. A. Elmahdi, A. Zanker, L. Schnaidt, und P. Schnell, „Arbeits- und Gesundheitsschutz durch Digitalisierung und Prozessautomation“, THIS Magazin, S. 100–101, 2021.
    2. P. Haag, M. Weissinger, und H. C. Jünger, „Construction Consolidation Centres für Baustellen im innerstädtischen Raum“, Bauwirtschaft Wolters Kluwer, Bd. 03/2021, S. 83–94, März 2021.
    3. H. C. Jünger, F. Geppert, und G. Bernat, „Projektentwicklung - Mehr Sicherheit durch Bewertung der Wertschöpfungsentwicklung“, Immobilien & Finanzierung, Verlag Helmut Richardi, Bd. 07/2021, S. 24–27, Juli 2021.
    4. R. Kurz und P. Schnell, „Modulares Bauen - Effizient und nachhaltig“, Immobilienmanager, Bd. Heft 10/2021, S. 44–45, 2021.
    5. K. Ludwig, P. Schnell, und H. C. Jünger, „Rechtliche Beschränkungen bei der Digitalisierung der Bauwirtschaft“, Build-Ing. (Huss-Medien GmbH), Bd. 03/2021, S. 50–53, März 2021.
    6. S. Scharpf, „Projektmanagement von Bauprojekten mit Integriertem Projektabwicklungsmodell mit Mehrparteienvertrag - Entwicklung eines effektiven Projektmanagementsystems“, Dissertation, Institut für Baubetriebslehre, Universität Stuttgart, Stuttgart, 2021.
    7. P. Schnell, „Einflussmöglichkeiten bei Instandhaltung“, ModernisierungsMagazin, S. 18–19, Nov. 2021.
    8. P. Schnell, „Potentiale bei Instandhaltungsmaßnahmen“, ModernisierungsMagazin, S. 20–21, Okt. 2021.
    9. P. Schnell, „Korrelationspotentiale zwischen Modularem Bauen und Nachhaltigkeitszielen“, ModernisierungsMagazin, S. 18–19, Sep. 2021.
    10. M. Schäfler, M. Weissinger, und H. C. Jünger, „Wissensmanagement - Data Mining in der Baubranche“, Build-Ing. (Huss-Medien GmbH), Bd. 04/2021, S. 14–23, Apr. 2021.
  4. 2020

    1. F. Berner, B. Kochendörfer, und R. Schach, Grundlagen der Baubetriebslehre 1 - Baubetriebswirtschaft, Third. 2020.
    2. H. C. Jünger und S. Scharpf, „Effektivität in Projektteams integrierter Projektabwicklungsmodelle mit Mehrparteienverträgen gegenüber konventionellen und partnerschaftlichen Modellen“, Bauingenieur, Bd. 95, S. 299–307, Sep. 2020.
    3. D. Küppersbusch, „Taktsynchrone Materialversorgung der Ausbauphase durch kommissionierte Warenkörbe - Ein Modell für eine logistikbasierte Taktplanung nach Lean-Prinzipien auf Grundlage produktionsrelevanter Adaptionen aus der Automobilindustrie“, Dissertation, Institut für Baubetriebslehre, Universität Stuttgart, Stuttgart, 2020.
    4. N. Weinheimer, „Lean Real Estate Programming - Ein Verfahrensmodell zur strategischen Konzeptionierung von Hochbauprojekten“, Dissertation, Institut für Baubetriebslehre, Universität Stuttgart, Stuttgart, 2020.
  5. 2019

    1. T. Bigga, „Predictive Analytics im Multiprojektmanagement - Entwicklung eines Forecasting-Modells im Anlagenbau“, Dissertation, Institut für Baubetriebslehre, Universität Stuttgart, 2019.
    2. J. von Heyl, „Modellgestütztes Projektcontrolling von Verkehrsinfrastrukturprojekten : ein Ansatz zur ganzheitlichen Abwicklung“, Dissertation, Institut für Baubetriebslehre, Universität Stuttgart, Stuttgart, 2019.
    3. C. Hirzel und A. Doroschkin, „Berücksichtigung von Cradle-to-Cradle bei der Berechnung von Lebenszykluskosten“, in Berücksichtigung von Cradle-to-Cradle bei der Berechnung von Lebenszykluskosten, Karlsruhe, 2019, Bd. 30, S. 118–131.
    4. H. C. Jünger, G. Bernat, und M. Weissinger, „Baubegleitendes Störungscontrolling bei Großprojekten“, BauW Zeitschrift Bauwirtschaft, Bd. 12, S. 208–219, 2019.
    5. A. Weigl und G. Bernat, „Erhöhung der Kooperation bei Bauprojekten auf Grundlage der Informations- und Mitwirkungspflicht gemäß VOB/B“, in Tagungsband 30. BBB-Assistententreffen 2019 - Fachkongress der wissenschaftlichen Mitarbeiter der Bereiche Baubetrieb, Bauwirtschaft und Bauverfahrenstechnik, Karlsruhe, 2019, Bd. 30, S. 340–355.
  6. 2018

    1. A. Al Khafadji und S. Scharpf, „Kooperative Vertragsmodelle – Vergleichende Analyse des GMP- und des Allianzvertrages“, in Kooperative Vertragsmodelle – Vergleichende Analyse des GMP- und des Allianzvertrages, Braunschweig, 2018, Bd. 29, S. 11–22.
    2. G. Bernat, A. Brodbeck, und S. Maier, „Methodischer Ansatz zur Mengenermittlung im Spezialtiefbau und Tunnelbau in offener Bauweise im BIM-Standard“, in Methodischer Ansatz zur Mengenermittlung im Spezialtiefbau und Tunnelbau in offener Bauweise im BIM-Standard, Braunschweig, 2018, Bd. 29, S. 35–46.
    3. F. Berner, S. Scharpf, und T. Bigga, „Der internationale Weiterbildungsstudiengang „International Construction: Practice and Law” an der Universität Stuttgart“, Zeitschrift Hochschule und Weiterbildung (ZHWB), S. 55–60, Feb. 2018.
    4. F. Berner, S. Schmalz, und J. Happold, „Die Verbesserung der Kooperation in Bauprojekten mit Hilfe Integrierter Projektabwicklungsmodelle und Building Information Modeling“, in Die Verbesserung der Kooperation in Bauprojekten mit Hilfe Integrierter Projektabwicklungsmodelle und Building Information Modeling, 2018, S. 579–585.
    5. M. Koch, § 14 Verwaltungsgebäude als PPP-Projekt - ein Erfolgsmodell?, Second. Weber, M. u.a., 2018.
    6. C. Kron, „Wertschöpfungsorientierte Immobilien-Projektentwicklung : ein Prozessmodell zur Projektentwicklung von Büroimmobilien nach Lean-Prinzipien“, Dissertation, Institut für Baubetriebslehre, Universität Stuttgart, Stuttgart, 2018.
    7. S. Scharpf und A. Al Khafadji, „Vergabeprozesse bei integrierten Projektabwicklungsmodellen – Internationale Variantenbetrachtung unter Beachtung des Preiskriteriums“, in Vergabeprozesse bei integrierten Projektabwicklungsmodellen – Internationale Variantenbetrachtung unter Beachtung des Preiskriteriums, Braunschweig, 2018, Bd. 29, S. 285–296.
    8. S. Schmalz, „Kalkulation von Preisen für das technische Facility Management : ein Verfahrensmodell für Büroimmobilien“, Dissertation, Institut für Baubetriebslehre, Universität Stuttgart, Stuttgart, 2018.
  7. 2017

    1. F. Berner, M. Koch, und B. Junger, „Eingliederung des Mängelmanagements in die Terminsteuerung mithilfe des Last Planner® Systems“, Darmstadt, 2017.
    2. F. Berner, „Planen, Errichten und Betreiben“, in Planen, Errichten und Betreiben, Stuttgart, 2017, Bd. 4.
    3. M. Junghans und N. Weinheimer, „Technische Due Diligence bei Forward Deals“, in Technische Due Diligence bei Forward Deals, Kaiserslautern, 2017, S. 130–139.
    4. N. Rinke u. a., „Simulating quality assurance and efficiency analysis between construction management and engineering geodesy“, Automation in construction, Bd. 76, S. 24–35, 2017, doi: 10.1016/j.autcon.2017.01.009.
    5. P. Tischner und E. Schiebelbein, „EDV-gestützte Qualitätsüberwachung im Hochbau – Eine Betrachtung des Status quo“, in Tagungsband BBB-Assistententreffen Kaiserslautern, 2017, Bd. 28, S. 292–303.
    6. J. von Heyl und J. Teizer, „Lean Production Controlling and Progress Tracking Using Digital Methods“, in Lean Production Controlling and Progress Tracking Using Digital Methods, Heraklion, Greece, 2017, Bd. 2, S. 127–134.
    7. M. Wolpert und J. von Heyl, „Potentiale, Defizite und Verbreitung von Earned Value Management“, in Potentiale, Defizite und Verbreitung von Earned Value Management, Kaiserslautern, 2017, Bd. 28, S. 325–335.
  8. 2016

    1. S. Beck, S. Schmalz, J. von Heyl, und F. Binder, „Optimizing the Value Stream – Application of Bim in Fm. Status Quo in Germany“, in Optimizing the Value Stream – Application of Bim in Fm. Status Quo in Germany, Boston, USA, 2016, Bd. 24.
    2. F. Berner, C. Kron, und R. Müller, „Hohes Haus, hohes Risiko?“, Immobilienwirtschaft, S. 25–27, Mai 2016.
    3. F. Berner und C. Kron, „Die Streitbeilegung bei Infrastrukturprojekten in Deutschland - Ein Lösungsvorschlag nach dem Vorbild in der Schweiz“, Bauingenieur, Bd. 91, S. 81–83, Feb. 2016.
    4. F. Berner, M. Hermes, und D. Spieth, „Wechselwirkungen zwischen Lean Construction und der Arbeitsmethode BIM am Beispiel der BIM-Anwendungsfälle Visualisierung und Bauablaufmodellierung“, Bauingenieur, Bd. 91, S. 466–472, 2016.
    5. O. Haiati, J. von Heyl, und S. Schmalz, „BIM and Sequence Simulation in Structural Work – Development of a Procedure for Automation“, in BIM and Sequence Simulation in Structural Work – Development of a Procedure for Automation, Boston, USA, 2016, Bd. 24.
    6. K. Kleinschrot, „Entscheidungsmanagement in den Initiierungs- und Planungsphasen: ein Ansatz für den zielgerichteten Projekterfolg“, Dissertation, Universität Stuttgart, Stuttgart, 2016.
    7. N. Weinheimer, „The Process of Green Building Certification: An Examination Regarding Lean Principles“, in The Process of Green Building Certification: An Examination Regarding Lean Principles, Boston, USA, 2016, Bd. 24.
  9. 2015

    1. F. Berner, S. Lange, und G. Bernat, „Wann Modernisierungen sinnvoll sind“, Modernisierungs-Magazin, S. 32–35, Feb. 2015.
    2. F. Berner und J. von Heyl, „Studienbrief Bautechnik“. Deutsche Akademie für Management, Berlin, 2015.
    3. C. Berthold, „Energetische Optimierung von Büroimmobilien im Bestand“, Dissertation, Universität Stuttgart, 2015.
    4. M. Eiberger und J. von Heyl, „Applying BIM to Infrastructure Refurbishment Projects“, in 5D-Conference 2015 – Proceedings, Bodensee, 2015, S. 348–363.
    5. B. Franz, S. Althaus, I. Oberhauser, und F. Berner, „Zuschläge für Allgemeine Geschäftskosten bei der Berechnung der Vergütung für geänderte und zusätzliche Leistungen auf der Basis von tatsächlich erforderlichen Kosten“, baurecht, Nr. 8, Art. Nr. 8, 2015.
    6. M. Hermes, „Prefabrication & Modularization as a Part of Lean Construction - Status Quo in Germany“, in Proceedings of the 23rd annual Conference of the International Group for Lean Construction (IGLC-23) Perth, Australia, Perth, Australia, 2015, Bd. 23, S. 235–245.
    7. M. Hermes, „Vorfertigung und Modularisierung als Teil der kontinuierlichen Verbesserung bei Lean Construction - Status Quo in Deutschland“, in 26. BBB-Assistententreffen : Fachkongress der wissenschaftlichen Mitarbeiter der Bereiche Baubetrieb, Bauwirtschaft und Bauverfahrenstechnik, Stuttgart, 2015, Bd. 26, S. 47–60.
    8. M. Jacob und D. Küppersbusch, „Die Digitalisierung der Wertschöpfungskette Bau ist nicht aufzuhalten - eine zwingende Voraussetzung für effiziente Prozesse“, gehalten auf der 3. Internationaler BBB-Kongress Baubetrieb, Bauwirtschaft, Baumanagement, Aachen, 2015.
    9. M. Koch und B. Börner, Die Angebotsbearbeitung der Bau-und Betriebsaufgabe von ÖPP-Hochbauprojekten – Ziele, Kalkulationsschritte und Erfolgsfaktoren im Spannungsfeld der beteiligten Parteien, First. Wiesbaden: Springer, 2015.
    10. C. Kron, „Application of product development processes in the early phases of real estate development : a feasibility study“, in Global knowledge - global solutions : proceedings of the 23rd annual Conference of the International Group for Lean Construction (IGLC-23) Perth, Australia, Perth, 2015, S. 589–598.
    11. C. Kron, „Anwendung des Produktentstehungsprozesses in den frühen Phasen der Immobilienentwicklung : eine Machbarkeitsuntersuchung“, in 26. BBB-Assistententreffen : Fachkongress der wissenschaftlichen Mitarbeiter der Bereiche Baubetrieb, Bauwirtschaft und Bauverfahrenstechnik, Stuttgart, 2015, S. 151–166.
    12. S. Lange und D. Schilling, „Gründe für eine optimierte Baustellenlogistik“, in Gründe für eine optimierte Baustellenlogistik, 2015, Bd. 26, S. 185–198.
    13. S. Lange und D. Schilling, „Reasons for an Optimized Construction Logistics“, in Reasons for an Optimized Construction Logistics, Perth, Australia, 2015, Bd. 23, S. 733–742.
    14. M. Rajabi, T. Bigga, und M. A. Bartl, „Optimization of the quantity take-off (QTO) process for Mechanical, Electrical and plumbing (MEP) trades in tender estimation phase of the construction projects“, gehalten auf der 32nd International Symposium on Automation and Robotics in Construction and Mining, Oulu, Finnland, 2015.
    15. M. Rajabi, T. Bigga, und M. A. Bartl, „Cloud based BIM solution for tender estimation regarding Mechanical, Electrical and Plumbing (MEP) trades“, gehalten auf der 5th International Construction Specialty Conference, Vancouver, 2015. doi: 10.14288/1.0076504.
    16. J. von Heyl, „Lean Simulation in Road Construction: Teaching of Basic Lean Principals“, in Lean Simulation in Road Construction: Teaching of Basic Lean Principals, Perth, Australia, 2015, S. 403–412.
    17. J. von Heyl, „Building Information Modeling aus Bauherrensicht“, in Tagungsband 26. BBB-Assistententreffen, Stuttgart, 2015, S. 265–280.
  10. 2014

    1. F. Berner, M. Hermes, und A. Weigl, „Risikobewertung bei PPP-Verträgen“, Bauingenieur, S. 416–420, Okt. 2014.
    2. F. Berner, S. Maier, und W. Paul, „Bauprozessmanagement im Studium - Anwendung von BIM in der Cloud“, Bauingenieur, Bd. Jahresausgabe 2014/2015, S. 15–20, 2014.
    3. F. Berner und L. Ruf, „Getrennte Ausweisung der Gemeinkosten, Ansätze für mehr Transparenz“, 2014. /brokenurl#www.werner-baurecht.jurion.de/
    4. F. Berner und M. Hermes, „‚Stellschrauben‘ bei der Kalkulation von Tunnelbaumaßnahmen“, in Nachhaltigkeit und Innovation im Baubetrieb und Tunnelbau, 2014, Bd. 3, S. 363–374.
    5. I. Dalcolmo und F. Berner, „Drehbuch fürs Bauen“, Stuttgarter Zeitung, Jan. 2014.
    6. G. Drees und W. Paul, Kalkulation von Baupreisen, 12. Aufl. Berlin: Beuth Bauwerk Verlag, 2014.
    7. S. Klamert, „Ursachen erheblicher Kostenüberschreitungen im Hochbau - Ein Verfahrensmodell zur systematischen Verfolgung und Vermeidung“, Dissertation, Universität Stuttgart, Stuttgart, 2014.
    8. K. Kleinschrot, „Die Bedeutung der Entscheidungsprozesse eines Bauherrn“, in Tagungsband BBB-Assistententreffen Graz, Graz, 2014, S. 145–158.
    9. V. Kochkine, „Prozessbasierte Fertigungsplanung bei der Optimierung der Baustellenproduktion - Ein Verfahrensmodell“, Dissertation, Institut für Baubetriebslehre, Universität Stuttgart, Stuttgart, 2014.
  11. 2013

    1. F. Berner und C. Kron, „Energieeinsparpotential in Bestandsgebäuden - Lohnt sich Steigerung der Energieeffizienz“, Modernisierungs-Magazin, S. 18 ff., Okt. 2013.
    2. F. Berner, I. Habenicht, V. Kochkine, S. Spieckermann, und C. Väth, „Simulation in der Fertigungsplanung von Bauwerken“, Bauingenieur, S. 89–97, Feb. 2013.
    3. F. Berner, V. Kochkine, I. Habenicht, S. Spieckermann, und C. Väth, „Simulation in manufacturing planning of buildings.“, in Winter Simulation Conference, Washington, DC, 2013, S. 3306–3317. [Online]. Verfügbar unter: http://dblp.uni-trier.de/db/conf/wsc/wsc2013.html#BernerKHSV13
    4. F. Berner und M. Hermes, „Instandhaltung bei Hochbau-Immobilien der öffentlichen Hand“, Berlin: Logos Verlag, 2013, S. 179–208.
    5. F. Berner, B. Kochendörfer, und R. Schach, Grundlagen der Baubetriebslehre 1 - Baubetriebswirtschaft, Second., Bd. 1. Wiesbaden: Springer Vieweg, 2013.
    6. F. Berner, „Spezialisten hätten den Job machen sollen“. 2013.
    7. F. Berner, „Deutsche Prestigeprojekte in der Kritik Was geht schief auf den Großbaustellen?“ 2013.
  12. 2012

    1. D. Beck, J. Hirschner, W. Paul, und L. Seiler, „Spielerisch Praxiserfahrung an der Universität sammeln“, Bauingenieur, S. 14–17, 2012.
    2. C. Berthold, „Steigerung der Energieeffizienz und Wirtschaftlichkeit bei Bestandsbüroimmobilien durch Kraft-Wärme-Kopplung“, in Fortschritt- Berichte VDI Reihe 4 Nr. 218, Düsseldorf, 2012, S. 157–168.
    3. C. Berthold, „Security of energy supplies and cost cutting due to the own small power plant. Changing portfolio property to decentralised energy supply“, gehalten auf der ERES 2012, Edinburgh, Scotland, 2012.
    4. V. Deuser, „Prozessorientierte Steuerung und Bewertung der spezifischen Risiken im Zuge der Entwicklung nachhaltiger Büroimmobilien“, Dissertation, Institut für Baubetriebslehre, Universität Stuttgart, Stuttgart, 2012.
    5. H. C. Jünger, „Analyse von Öffentlich Privaten Partnerschaftsangeboten“, Dissertation, Universität Stuttgart, Stuttgart, 2012.
    6. M. Koch und A. Benigus, „Bundesministerium für Bildung und Forschung: das erste zivile ÖPP-Bundeshochbauprojekt“. 2012.
    7. V. Kochkine, N. Rinke, J. Schweitzer, und I. von Gösseln, „Simulation of process interaction for quality assurance during construction“, Taipei, 2012.
    8. V. Kochkine, „Fertigungsplanung als Erfolgsfaktor der baulichen Produktion“, in Tagungsband BBB-Assistententreffen Aachen, Düsseldorf, 2012, Bd. Fortschritt-Berichte VDI Reihe 4 Nr. 218, S. 25–34.
    9. S. Scharpf, FIDIC Red Book 1999 und die Harmonised Edition - ein Vergleich mit dem deutschen Bauvertragsrecht, Bd. 5. Selbstverlag, 2012.
    10. J. Schweitzer, V. Kochkine, V. Schwieger, und F. Berner, „Quality Assurance in Building Construction, based on Engineering Geodesy Processes“, gehalten auf der FIG Working Week, Rome, 2012.
  13. 2011

    1. G. Drees und W. Paul, Kalkulation von Baupreisen, 11. Berlin: Beuth Bauwerk Verlag, 2011.
    2. A. Fischer, „Private Partnerschaftsprojekte - Entwicklung eines Modells zur wirtschaftlichen und langfristigen Bereitstellung von Unternehmensimmobilien“, Dissertation, Institut für Baubetriebslehre, Universität Stuttgart, Stuttgart, 2011.
    3. S. Klamert, „Sind Baukostensteigerungen ein Naturgesetz?! Relevanz der Kostensicherheit in der Bau- und Immobilienwirtschaft“, gehalten auf der 22. BBB-Assistententreffen, Bergische Universität Wuppertal, 2011.
    4. S. Klamert, „Are construction cost escalations a natural law?!“, gehalten auf der 18th European Real Estate Society Conference, Eindhoven, Niederlande, 2011.
    5. C. Väth, „Früherkennung einer Insolvenzgefährdung bei Baukonzernen - Bilanzanalytische Kapitalsituation und Vermögenslage - ausgewählte Kennzahlen“, Dissertation, Institut für Baubetriebslehre, Universität Stuttgart, Stuttgart, 2011.
  14. 2010

    1. V. Berkhahn u. a., „Effizienzoptimierung und Qualitätssicherung ingenieurgeodätischer Prozesse im Hochbau“, Bauingenieur, Bd. 85, Nov. 2010.
    2. F. Berner und M. u.a. Koch, Entwicklung eines standardisierten Verfahrens zur Gesamtkostenkalkulation von PPP-Projekten, Bd. 1. Fraunhofer IRB Verlag, 2010.
    3. F. Berner und W. Paul, „Gemeinkosten der Baustelle - Ein Zuweisungsproblem? Baurecht, Zeitschrift für das gesamte öffentliche und zivile Baurecht in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Baurecht e.V. in Verbindung mit der ARGE Baurecht im Deutschen Anwaltverein“. 2010.
    4. F. Berner, J. Hirschner, und H. C. Jünger, „Standardverfahren für die PPP-Gesamtprojektkostenkalkulation“, bauaktuell, Bd. 2, März 2010.
    5. G. Drees und S. Krauß, Baumaschinen und Bauverfahren, Fourth. EXPERT-VERLAG, 2010.
  15. 2009

    1. F. Berner und T. Huff, „Fortentwicklung von Bestandsimmobilien“, 2009.
    2. F. Berner, B. Kochendörfer, und R. Schach, Grundlagen der Baubetriebslehre 3, Baubetriebsführung. B.G. Teubner Verlag, 2009.
    3. F. Berner und W. Paul, „Grundbau-Taschenbuch, Teil 2: Geotechnische Verfahren“, 7., Berlin: Verlag Ernst & Sohn, 2009, S. 451–484.
    4. F. Berner, J. Hirschner, H. C. Jünger, und u. a., Entwicklung eines standardisierten Verfahrens zur Gesamtkostenkalkulation von PPP-Projekten, Bd. Band III-Kalkulationsverfahren. Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR), 2009.
    5. F. Berner und J. Hirschner, „Technische Due Diligence – Auf die Technik und die Nutzer kommt es an“, Immobilien Zeitung, S. 13, Mai 2009.
    6. F. Berner und J. Hirschner, „Green Building - LEED Zertifizierung in Deutschland und welcher Aufwand steckt dahinter?“, gehalten auf der 40 Jahre Institut für Baubetrieb und Bauwirtschaft der TU Graz, Graz, 2009.
    7. Th. Huff, „Fortentwicklung von Bestandsimmobilien - Ein Entscheidungsmodell zur Findung optimaler Lösungen“, Dissertation, Institut für Baubetriebslehre, Universität Stuttgart, Stuttgart, 2009.
    8. H. C. Jünger und M. Koch, „Standardisiertes Verfahren zur Gesamtkostenkalkulation von PPP-Projekten“, Infrastruktur Recht, Bd. 11/2009, Nov. 2009.
  16. 2008

    1. G. Drees und W. Paul, Kalkulation von Baupreisen. Hochbau, Tiefbau, Schlüsselfertiges Bauen. Mit kompletten Berechnungsbeisp., 10. 2008.
  17. 2007

    1. F. Berner und J. Hirschner, „Vom Planen zum Bauen“, Köln, 2007.
    2. F. Berner, B. Kochendörfer, und R. Schach, Grundlagen der Baubetriebslehre 1, Baubetriebswirtschaft. B.G. Teubner Verlag, 2007.
    3. F. Berner, B. Kochendörfer, und R. Schach, Grundlagen der Baubetriebslehre 2, Baubetriebsplanung. B.G. Teubner Verlag, 2007.
    4. F. Berner und H. C. Jünger, „Baubetriebliche Herausforderungen beim Bau des Gotthard-Basistunnels, Los Bodio“, in Altinger/Heegemann/Jurecka (Hrsg.), Festschrift Jodel, 2007, S. 11–26.
    5. G. Engelt, M. Offermann, und M. Koch, Finanzzentrum Kassel Altmarkt – das erste Landesprojekt in Hessen. Knop, D., Weber, M., 2007.
    6. J. Hirschner, „Technisches Controlling bei der Projektentwicklung“, Dissertation, Institut für Baubetriebslehre, Universität Stuttgart, Stuttgart, 2007.
    7. M. Koch, „Das erste PPP-Hochbauprojekt in Schleswig-Holstein“, Kommunalleasing Magazin, Jan. 2007.
    8. M. Koch, Gymnasium in Schwarzenbek, Schulen im Lahn-Dill-Kreis, Justizvollzugsanstalt in München: Neubau einer Frauenabteilung und einer Jugendarrestanstalt, Finanzzentrum Altmarkt in Kassel, First. Berlin: Hauptverband der Deutschen Bauindustrie e.V., 2007.
  18. 2006

    1. F. Berner und H. Hahr, „Hochschullehrer - Memorandum: Baubetrieb und Bauwirtschaft - Universitäre Lehre und Forschung“, Bauingenieur, Bd. 81, S. 110–116, März 2006.
    2. F. Berner und T. Lohmann, „Stand Öffentlich Privater Partnerschaftsprojekte - PPP in Deutschland“, Frankfurt: Bündelungsinitiative in der Deutschen Immobilienwirtschaft e.V., 2006, S. 181–196.
    3. M. Koch, Bildungszentrum Ostend in Frankfurt am Main, Paul-Kraemer-Schule und Dreifachsporthalle des Nell-Breuning-Berufskollegs, First. Berlin: Hauptverband der Deutschen Bauindustrie e.V., 2006.
  19. 2005

    1. F. Berner und T. Lohmann, „PPP oder ÖPP?“, industrieBAU, S. 58–59, Mai 2005.
    2. F. Berner, „BBB-Hochschulen in Deutschland, Österreich und der Schweiz - Institut für Baubetriebslehre an der Universität Stuttgart“, DVP-Nachrichten, S. 3 f., 2005.
    3. M. Koch, Erfahrung eines Baupartners: Die Wettbewerbs- und Errichtungsphase des Bildungszentrums Ostend und die Aufnahme der Betriebsphase, First. Köln: Bundesanzeiger Verlag, 2005.
    4. M. Koch, Wir müssen uns auch auf Neuland wagen. Frankfurt am Main: CMS Hasche Sigle, 2005.
    5. S. Krauß, „Die Baulogistik in der schlüsselfertigen Ausführung“, Dissertation, Institut für Baubetriebslehre, Universität Stuttgart, Stuttgart, 2005.
  20. 2003

    1. F. Berner und H. Hahr, „Universitäre Lehre in Zeiten eines sich wandelnden Baumarktes“, Baumarkt und Bauwirtschaft, S. 32–34, Mai 2003.
    2. S. Klamert, Effiziente Steuerung zu Beginn einer Projektentwicklung aufgezeigt an rechtlichen Regelabläufen. 2003.
    3. M. Koch, Die Vorbereitung für die schlüsselfertige Ausführung im Hochbau, First., Bd. 43. Berlin: Bauwerk Verlag, 2003.
  21. 2002

    1. M. u. a. Benkert, Real Property in Germany. Knapp Fritz GmbH, 2002.
    2. M. u. a. Benkert, Handbuch Immobilien-Banking. Immobilien Informationsverlag Rudolf Müller, 2002.
  22. 2001

    1. F. Berner und Th. Benz, „Privatisierung von Fernstraßen, Wechselwirkungen 2001“, 2001, S. 2–15.
    2. A. von Erdely, „Prozessorientierte Informationsbestimmung für die Projektsteuerung von Hochbauten“, Dissertation, Institut für Baubetriebslehre, Universität Stuttgart, Stuttgart, 2001.
  23. 2000

    1. M. Benkert, Umwandlungssteuergesetz, Second. C.H. Beck, 2000.
    2. T. Benz, „Projektentwicklung von Fernstraßen durch Private unter besonderer Berücksichtigung von Ingenieurbauwerken“, Dissertation, Institut für Baubetriebslehre, Universität Stuttgart, Stuttgart, 2000.
    3. F. Berner, Sicherheit und Gesundheitsschutz auf Baustellen in Deutschland und Österreich. Berlin: Bauwerk Verlag GmbH, 2000.
    4. G. Drees, „Die Geschichte des Baubetriebs von der Antike bis zum Ersten Weltkrieg“, Bauingenieur, Bd. 75, S. 621–625, Sep. 2000.
    5. G. Drees, „Die Geschichte des Bauebtriebs im 20. Jahrhundert“, Bauingenieur, Bd. 75, S. 382–386, Aug. 2000.
  24. 1999

    1. M. Benkert, Immobilien - Recht und Steuern. Immobilien Informationsverlag, 1999.
    2. F. Berner und M. Koch, „Schalen, Rüsten und Bewehren - Wettbewerbsfähigkeit durch Senkung der Fertigungsdauer“, Bauingenieur, Apr. 1999.
    3. M. Koch, Schalen, Rüsten und Bewehren - Wettbewerbsfähigkeit durch Senkung der Fertigungsdauer. Wiesbaden: Springer, 1999.
  25. 1998

    1. H. Frühauf, „Qualitätsverbesserung im schlüsselfertigen Hochbau - Ein Modell zur Berechnung der Bau- und Projektleitungskapazität“, Dissertation, Institut für Baubetriebslehre, Universität Stuttgart, Stuttgart, 1998.
  26. 1995

    1. F. Berner und H. Frühauf, Verwendung von Halbfertigteilen im Betonbau - Fertigteile mit Ortbetonergänzung. VDI Gesellschaft Bautechnik, 1995.
    2. A. Gräser, „Organisationsmodelle und Investitionsmanagement zum Bau und Betrieb der kommunalen Abwasserbeseitigung“, Dissertation, Institut für Baubetriebslehre, Universität Stuttgart, Stuttgart, 1995.
    3. M. Heinisch, „Wirtschaftlichkeit im Geschoßwohnungsbau“, Dissertation, Institut für Baubetriebslehre, Universität Stuttgart, Stuttgart, 1995.
  27. 1994

    1. G. Maurer, „Unternehmenssteuerung im mittelständischen Bauunternehmen“, Dissertation, Institut für Baubetriebslehre, Universität Stuttgart, Stuttgart, 1994.
  28. 1993

    1. Th. Bohn, „Wirtschaftlichkeit und Kostenplanung von kommunalen Abwasserreinigungsanlagen“, Dissertation, Institut für Baubetriebslehre, Universität Stuttgart, Stuttgart, 1993.
  29. 1992

    1. J. Laukemper, „Automation im Mauerwerksbau“, Dissertation, Institut für Baubetriebslehre, Universität Stuttgart, Stuttgart, 1992.
  30. 1991

    1. F. Berner und G. Phillips, „Aufgesetzte Pfahlgründung durch bestehende Tiefgarage“, Bauwirtschaft, März 1991.
  31. 1989

    1. F. Berner und G. Phillips, „Umbau ‚Haus der Wirtschaft‘, Stuttgart, Halbfertigteil-Lösung: wirtschaftlich, preisgünstig und schnell“, Bauwirtschaft, Juli 1989.
    2. W. Clauß, „Die Kosten der Instandhaltung des Bauwerkbestandes in der Bundesrepublik Deutschland und die Auswirkung auf die Beschäftigung im Baugewerbe“, Dissertation, Institut für Baubetriebslehre, Universität Stuttgart, Stuttgart, 1989.
  32. 1986

    1. G. Drees und W. Paul, „Wirtschaftlichkeit von Beton mit Regelkonsistenz (KR)“, beton, Bd. 36, S. 149–151, 1986.
    2. F. Hensler, „Investitionsanalyse bei Hochbauten. Wirtschaftlichkeits- und Risikoanalyse von Investitionen in Büro- und Geschäftsgebäude“, Dissertation, Institut für Baubetriebslehre, Universität Stuttgart, Stuttgart, 1986.
  33. 1985

    1. E. Oesterle, „Wirtschaftlichkeit bautechnischer Energiesysteme von Büro- und Verwaltungsbauten. Wärmeschutztechnische Baukonstruktion, Anlagen zur Raumkonditionierung, Beleuchtungsanlagen“, Dissertation, Institut für Baubetriebslehre, Universität Stuttgart, Stuttgart, 1985.
    2. V. Wirth, „Steuerung der Auftragsbeschaffung im Bauunternehmen. Entwicklung eines computer- und modellgestützten Systems“, Dissertation, Institut für Baubetriebslehre, Universität Stuttgart, Stuttgart, 1985.
  34. 1984

    1. F. Berner, „Stützenschalungen stellen wichtige Elemente dar für den Betonbau“, Maschinenmarkt, 1984.
  35. 1983

    1. F. Berner und H.-G. Bräunlich, „Kalkulation und Fakturierung mit einem Kleincomputer“, Baugewerbe, Bd. 11, 1983.
    2. F. Berner, „Verlustquellenforschung im Ingenieurbau, Entwicklung eines Diagnoseinstruments unter Berücksichtigung der Wirtschaftlichkeit und Genauigkeit von Zeitaufnahmen“, Dissertation, Institut für Baubetriebslehre, Universität Stuttgart, Stuttgart, 1983.
    3. F. Berner und H.-G. Bräunlich, „Erfahrungsbericht beim Kleincomputereinsatz von der Angebotskalkulation bis zur Rechnungsschreibung“, Bauwirtschaft, Bd. 43, 1983.
    4. F. Berner, Die Reduzierung von Randarbeiten eröffnet Sparmöglichkeiten im Baubetrieb, Rationeller Bauen. 1983.
    5. G. Drees und G. Eckert, Unterkunft und Verpflegung auf Baustellen. Wiesbaden - Berlin: Bauverlag, 1983.
    6. R. Schach, „Steuerung der Versorgung von Baustellen mit Transportbeton“, Dissertation, Institut für Baubetriebslehre, Universität Stuttgart, Stuttgart, 1983.
  36. 1982

    1. F. Berner und V. Wirth, „Wirtschaftlichkeit der EDV-Kalkulation, Einsatz der EDV bei der Angebotskalkulation“, Fliesen und Platten, 1982.
    2. F. Berner, Randarbeiten auf Baustellen, Baumaschine und Bautechnik. 1982.
    3. F. Berner, „Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen auf Baustellen“, 1982.
    4. F. Berner, „Sparmöglichkeiten, Randarbeiten reduzieren; Analyse von Randarbeiten am Beispiel einer Baustelle“, Baugewerbe, Bd. 9, 1982.
    5. F. Berner, „Optimierung der Bauabläufe - Eine Wirtschaftlichkeitsbetrachtung“, Baupraxis, Bd. 9 & 10, 1982.
    6. G. Drees und Th. Kurz, Ingenieurbauwerke, Leistungsmengen und Aufwandswerte ausgeführter Objekte. Wiesbaden - Berlin: Bauverlag, 1982.
  37. 1981

    1. F. Berner und V. Wirth, „Leistungsfähig und wirtschaftlich. Der programmierbare Taschenrechner im Einsatz bei der Kalkulation mit vorberechneten Zuschlägen“, Baugewerbe, Bd. 14, 1981.
    2. F. Berner und V. Wirth, „Wirtschaftlichkeit der EDV-Kalkulation, EDV-Angebotskalkulation mit dem Kleincomputer“, Bauwirtschaft, Bd. 33, 1981.
    3. F. Berner, V. Wirth, und F. Schächer, „Beachtliche Zeit- und Kostenersparnis. Der Kleincomputer im Einsatz bei der Kalkulation über die Angebotssumme“, Baugewerbe, Bd. 17, 1981.
  38. 1980

    1. G. Drees und A. Scheidler, Wirtschaftlichkeit von Toleranzvereinbarungen. Wiesbaden - Berlin: Bauverlag, 1980.
    2. F. Dyllick-Brenzinger, „Betriebskosten von Büro- und Verwaltungsgebäuden“, Dissertation, Institut für Baubetriebslehre, Universität Stuttgart, Stuttgart, 1980.
  39. 1979

    1. G. Drees und Th. Kurz, Aufwandstafeln von Lohn- und Gerätestunden  im Ingenieurbau zur Kalkulation angemessener Baupreise. Wiesbaden - Berlin: Bauverlag, 1979.
    2. R. Hornung, „Wirtschaftlichkeit von Deckensystemen aus Ortbeton“, 1979.
  40. 1978

    1. B. Kochendörfer, „Bauzeit und Baukosten von Hochbauten“, Dissertation, Institut für Baubetriebslehre, Universität Stuttgart, Stuttgart, 1978.
  41. 1977

    1. G. Wilhelm, „Das Warteschlangenproblem bei Produktionsketten im Straßenbau. Eine Lösung mit der Operations-Research-Methode der stochastischen Simulation“, Dissertation, Institut für Baubetriebslehre, Universität Stuttgart, Stuttgart, 1977.
  42. 1976

    1. A. Bahner, „Marktforschung für Bauunternehmen und Fertigteilwerke“, Dissertation, Institut für Baubetriebslehre, Universität Stuttgart, Stuttgart, 1976.
    2. U. Karnath, „Durch Wertanalyse im Serienwohnungsbau zur Bestimmung optimaler Konstruktionen“, Dissertation, Institut für Baubetriebslehre, Universität Stuttgart, Stuttgart, 1976.
  43. 1975

    1. E. Burchard, „Wertanalyse im Bauwesen, Dargestellt am Beispiel des Wohnungsbaus“, Dissertation, Institut für Baubetriebslehre, Universität Stuttgart, Stuttgart, 1975.
    2. G. Drees und D. Spranz, Handbuch der Arbeitsvorbereitung. Wiesbaden - Berlin: Bauverlag, 1975.
    3. G. Drees und K.-O. Reiff, Die Baustelleneinrichtung. Entwurf - Planung- Beispiele. Düsseldorf: Werner-Verlag, 1975.
  44. 1974

    1. G. Drees, Organisation von Bauunternehmungen. Leistungserstellung (Auftragsabwicklung). Arbeitsstudium im Baubetrieb. Berlin - Heidelberg - New York: Springer-Verlag, 1974.
    2. G. Drees, Organisation im Bauunternehmen, 4. Düsseldorf: Werner-Verlag, 1974.
  45. 1973

    1. J. A. Krämer, „Rüstungs- und Taktschiebeverfahren beim Bau von Balkenbrücken, Ausführung und Wirtschaftlichkeitsvergleich“, Dissertation, Institut für Baubetriebslehre, Universität Stuttgart, Stuttgart, 1973.
  46. 1972

    1. G. Drees und G. Haag, „Der Leistungslohn in Geräte-Reparaturwerkstätten von Bauunternehmen“, Forschungsreihe der Bauindustrie, Bd. 12, 1972.
    2. V. Kuhne, „Produktionsplanung in Fertigteilwerken auf der Grundlage der Kostenoptimierung durch eine Dringlichkeitsfunktion“, Dissertation, Institut für Baubetriebslehre, Universität Stuttgart, Stuttgart, 1972.
  47. 1971

    1. G. Drees und D. Hirsch, Kalkulationsmethoden in der Bauindustrie, 2., Nr. 14. Wiesbaden - Berlin: Bauverlag, 1971.
  48. 1970

    1. H.-J. Fritz, „Leistungsermittlungen und Leistungslohn bei maschinenintensiven Bauarbeiten“, Dissertation, Institut für Baubetriebslehre, Universität Stuttgart, Stuttgart, 1970.
    2. H. Harre, „Marktstrategie und optimaler Angebotspreis in der Praxis der Bauunternehmung“, Dissertation, Institut für Baubetriebslehre, Universität Stuttgart, Stuttgart, 1970.
    3. D. Rudert, „Wirtschaftliche Fertigung von bituminösen Straßendecken“, Dissertation, Institut für Baubetriebslehre, Universität Stuttgart, Stuttgart, 1970.
  49. 1969

    1. Bernzott, „Grundsätze des Betriebs und der Planung von Fertigteilwerken für Hochbaukonstruktionen in Skelettbauweise“, Dissertation, Institut für Baubetriebslehre, Universität Stuttgart, Stuttgart, 1969.
    2. G. Drees und R. Link, Baumaschinen für Bauingenieure. Düsseldorf: Werner-Verlag, 1969.
  50. 1967

    1. G. Drees, Geräteverwaltung im Bauunternehmen. Düsseldorf: Wibau-Verlag, 1967.
    2. R. Link, „Gerätereparaturwerkstätten in Bauunternehmungen Grundsätze der Planung von Standort und Betriebsform von Bauhöfen industrieller Bauunternehmungen“, Dissertation, Institut für Baubetriebslehre, Universität Stuttgart, Stuttgart, 1967.

 

 

Zum Seitenanfang