zur Startseite
» Institut für Baubetriebslehre » Studium » Mastermodul Bauprozessmanagement in der Praxis 

Mastermodul Bauprozessmanagement in der Praxis

Lernziele

Die Studierenden haben die theoretischen Grundlagen verstanden und können sie in konkreten Beispielprojekten anwenden. Sie verstehen die Organisation der verschiedenen Themengebiete. Sie verstehen jedes Themengebiet nach Zweck, Ziel und Bedeutung und können diese richtig zuordnen. Sie besitzen ein ganzheitliches Verständnis und haben Kenntnis der technischen und betriebswirtschaftlichen Zusammenhänge und Hintergründe bei Immobilienprojekten. Sie sind erfolgreich bei der selbstständigen Problemlösung. Sie können im Team arbeiten, auch weil sie Vor- und Nachteile der Teamarbeit kennen gelernt haben. Sie können ihre Lösungen schriftlich und mündlich gut darstellen. Sie beherrschen das selbstständige, effiziente und analytische Arbeiten; insbesondere bei unklaren Sachverhalten.

Projektarbeit

Es steht folgendes Projekt zur Wahl:

Projekt BIM

Pflichtthemen:
- 5-D-Planung
- Ausschreibung
- Kalkulation
- Bauablauf(simulation)
- Baustellenkontrolle
- Softwareanwendungen Revit, iTWO, Arbeiten in der Cloud

Arbeitsaufwand je Person (180 h):
- Präsenzzeit einschl. Präsentation: 50 h
- Ausarbeitung Projekt: 130 h

 

 

Studienbegleitende Prüfung

Die einzelnen Themengebiete des Projekts werden in Einzel- und Gruppenarbeit erarbeitet und gelöst und sind schriftlich (Papier und Internet) und mündlich zu präsentieren. Bewertungskriterien sind Inhalte der Ausarbeitung, Darstellung, Präsentation und Fachkenntnisse. Die zu bearbeitenden Themengebiete werden vor Vorlesungsbeginn jeweils konkretisiert.