zur Startseite
» Institut für Baubetriebslehre » Institut » Sonstiges » Geschichte 

Das Institut für Baubetriebslehre der Universität Stuttgart

Im Jahr 2014 blickt das Institut für Baubetriebslehre der Universität Stuttgart auf ein 50-jähriges Bestehen zurück. Es wurde im Jahr 1964 ins Leben gerufen, um die Lehre und Forschung in allen Bereichen der Baubetriebswirtschaft fortzuentwickeln und die dabei gewonnenen Kenntnisse zu einem Bestandteil des Bauingenieurstudiums an der Universität Stuttgart zu machen. (s. a. Artikel zum 40.)

In der Baubetriebslehre, die zu dem großen Gebiet der Industriebetriebslehre gehört, sind technische und betriebswirtschaftliche Komponenten miteinander verknüpft. Das Lehr- und Forschungsprogramm des Instituts war von Anfang an nicht einseitig auf eng begrenzte Fachgebiete ausgerichtet, sondern umfasste stets alle Bereiche, die für den Baubetrieb von Bedeutung sind. Naturgemäß standen zu Beginn der Institutstätigkeit die Probleme der Bauausführung im Vordergrund. Im Laufe der Entwicklung wurden aber auch Fragen aufgegriffen, die über das unmittelbare Baugeschehen hinausgehen und z. B. Fragen der Unternehmensorganisation, der Wirtschaftlichkeit von Investitionen, der Finanzanalyse und der Optimierung der Arbeits- und Produktionsorganisation betreffen und somit auch die betriebswirtschaftliche Seite einbeziehen. Als neue Forschungs- und Arbeitsgebiete kamen in den letzten Jahren Qualitätsmanagement, Baulogistik, Simulation von Bauabläufen, Investitions-, Wissens-, Dokumentations- und Informationsmanagement, Facility Management, Public Private Partnership (PPP) und Immobilienwirtschaft hinzu.

Grundsatz der Institutsarbeit ist, dass Lehre und Forschung stets einen engen Bezug zur Praxis haben müssen. Die Forschung soll ungelöste Probleme aufgreifen und hierfür eine Lösung anbieten, die sich im Baubetrieb realisieren lässt. In der Lehre wird der Bezug zur Praxis durch eine Projektstudie verstärkt. Hierbei werden Studierende in Bauteams eingeteilt, um die konkrete Abwicklung eines Bauvorhabens in Teilaufgaben selbst zu erarbeiten.

Um die gesamte Breite der Baubetriebslehre abzudecken, wird das Institut von einer großen Anzahl an erfahrenen und namhaften externen Fachkräften unterstützt. Die Lehrgebiete umfassen das Rechnungswesen, die Finanzierung, die Projektsteuerung, das Bau- und Immobilienrecht, die Sicherheitstechnik, den Auslandsbau, die technische Gebäudeausrüstung, die Projektentwicklung, die Immobilienbewirtschaftung, das Immobilienmarketing, die steuerliche Betrachtung von Immobilien, das Portfoliomanagement und die Grundstücksbewertung.

Die Leitung des Instituts gab am 1. April 1994 Prof. Drees in die Hände von Prof. Berner. Er hat die klassischen Stationen in Bauunternehmen durchlaufen. Seine Tätigkeit erstreckt sich vom Tragwerksplaner über den Bauleiter, Projektleiter, Niederlassungsleiter bis zum Geschäftsführer in einem größeren Bauunternehmen. Der Bezug zum wissenschaftlichen Arbeiten wird durch seine Promotion 1983 am Institut für Baubetriebslehre zum Dr.-Ing. belegt. Prof. Berner führt durch seine berufliche Entwicklung den engen Bezug zur Praxis fort und gewährleistet weiterhin, dass der Baubetrieb und das Baumanagement als wichtiges Fachgebiet für das gesamte Bauwesen auch in Zukunft ihre Bedeutung an der Universität haben werden.

Zum WS 2001/02 startete erstmals der, von Herrn Prof. Dr. Alda und vom Institut für Baubetriebslehre initiierte, neue Studiengang „Immobilientechnik und Immobilienwirtschaft“ an der Universität Stuttgart. Zuständig für den Studiengang zeichnet die Fakultät 2, Bauingenieur- und Umweltingenieurwissenschaften, insbesondere das Institut für Baubetriebslehre. Die personelle Ausstattung zur Betreuung des Studiengangs wird aus Drittmitteln finanziert. Hierzu haben am 25.09.2001 Herr Prof. Dr.-Ing. Willi Alda, Vorsitzender der Geschäftsführung der Deka Immobilien Investment GmbH und Herr Prof. Dr.-Ing. Fritz Berner, Stuttgart, beschlossen, die Stiftung Immobilie zu errichten und die Stiftungsurkunde unterzeichnet.

Die steigenden Studierendenzahlen des Studiengangs Immobilientechnik und Immobilienwirtschaft und die große Nachfrage nach unseren Absolventen/innen bestätigen, wie erfolgreich wir und wie gut unsere Studierenden sind.50 Jahre IBL


Bilder 50-Jahrfeier