zur Startseite
» Institut für Baubetriebslehre » Forschung » Forschungskooperationen 

Forschungskooperationen


Optimierung in der Fertigungsplanung durch Digital Construction

Förderung durch BAM Deutschland AG


Entwicklung eines Projektcontrolling-Ansatzes für BIM-basierte Infrastrukturprojekte

Förderung durch Drees & Sommer Infra Consult und Entwicklungsmanagement GmbH


Modellbasiertes Arbeiten in der Bauausführung

Förderung durch Wolff & Müller Holding GmbH & Co. KG


EQuiP

EQuiP ist ein von der DFG gefördertes Projekt, das sich mit einer effizienzorientierten Integration ingenieurgeodätischer Prozesse in Bauabläufen unter Berücksichtigung qualitätssichernder Maßnahmen beschäftigt.  Mehr hierzu s. Homepage IIBS


PPP-Gesamtkostenkalkulation

Das Institut für Baubetriebslehre und das Institut für wirtschaftliches und technisches Immobilienmanagement haben im Rahmen des Forschungsprojekts „Entwicklung eines standardisierten Verfahrens zur Gesamtkostenkalkulation von PPP-Projekten“ ein neues Kalkulationsverfahren für PPP-Projekte entwickelt (Projektlaufzeit Dez 07 – Mai 09).  Das Forschungsprojekt wurde durch die Forschungsinitiative Zukunft Bau des Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) gefördert (Aktenzeichen: Z6-10.08.18.7-07.369/ II 2 – F20-07-027).

Die weiteren Projektpartner waren: BAM Deutschland AG, TU Freiberg, PSPC GmbH. Zusätzliche Unterstützung hat das Projekt durch die Bilfinger Berger Project Investments, Fränkel AG, Hochtief PPP Solutions, Zentralverband Deutsches Baugewerbe, Hauptverband der Deutschen Bauindustrie, PPP Taskforce Bund, PPP Taskforce Baden-Württemberg und dem Kompetenz und Dienstleistungszentrums Baden-Württemberg KP3BW erhalten.

Die Forschungsergebnisse und weitere aktuelle Informationen zu Veröffentlichungen, Seminaren, etc. finden sich unter: www.ppp-kalkulation.de.


VC3 - Virtual Construction Company Competition

Das Institut für wirtschaftliches und technisches Immobilienmanagement hat zusammen mit dem Institut für Baubetriebslehre und dem Institut für Visualisierung und Interaktive Systeme der Universität Stuttgart im Rahmen eines Studienprojektes eine Online-Simulation für die Lehre entwickelt.

Die Spielteilnehmer werden in die Rolle eines Bauunternehmers versetzt und müssen sich im simulierten Alltag eines Bauunternehmers behaupten. Hierbei gilt es, neue Aufträge durch Bearbeitung von Ausschreibungen zu gewinnen und die Abwicklung der Bauprojekte zeitlich, personell und finanziell zu koordinieren.

Gesteuert werden die Aktivitäten durch eine virtuelle Unternehmenszentrale. Alle Spielteilnehmer stehen hierbei untereinander im direkten Wettbewerb. Da das Spiel browserbasiert ist, können die Spielteilnehmer von jedem beliebigen PC mit Internetzugang am Spiel teilnehmen.

Weitere Informationen zu vc3 finden Sie hier.

Link zur Simulation: vc3.ibl.uni-stuttgart.de


FUCON - FUture CONstruction

Das Institut für Baubetriebslehre und das Institut für wirtschaftliches und technisches Immobilienmanagement sind Forschungspartner vom Fraunhofer IAO (Institut Arbeitswirtschaft und Organisation).

Die erste Phase des Verbundforschungsprojekts FUCON (FUture CONstruction) startete im Herbst 2007 und wurde im Februar 2009 abgeschlossen. Die zweite Forschungsphase beginnt 2009.

Die zentrale Fragestellung des Forschungsprojektes ist: "Wie bauen wir in Zukunft?". Für eine mögliche Antwort auf diese Frage sollen auf Basis von Trendanalysen, Studien und Best Practice Analysen Szenarien entwickelt werden, um so mögliche Lösungen für eine zukunftsorientierte Wertschöpfungskette Bau zu entwickeln. Im Vordergrund steht hierbei die Praxisorientierung, die durch die zahlreichen namhaften Praxispartner im Forschungsprojekt gewährleistet wird.

Weitere aktuelle Informationen zum Projekt: www.fucon.eu