zur Startseite
» Institut für Baubetriebslehre » Studium 

Rechtsgrundlagen der Immobilienwirtschaft (Teil I) rdi

Lehrbeauftragter

Dr. jur. Frank Niebuhr

Vorlesungszeitraum Wintersemester, Fr., 09.45 - 13.00 Uhr (s. aktuellen Aushang)
Vorlesungsinhalte I. Grundlagen
1. Begriffe aus dem Immobilienrecht A - Z
2. Betroffene Rechtsgebiete
3. Unterscheidung zwischen öffentlichem und privatem Recht
4. Unterscheidung zwischen privatem Baurecht und öffentlichen Baurecht

II. Das gesetzliche Bauvertragsrecht
1. Zustandekommen von Verträgen
2. Besonderheiten bei öffentlichen Aufträgen
3. Vorvertragliche Pflichten
4. Kaufmännisches Bestätigungsschreiben
5. Nichtigkeit und Unwirksamkeit von Verträgen
6. § 631 BGB (vertragstypische Pflichten beim Werkvertrag)
7. § 632 BGB (Vergütung)
8. Kooperationspflichten der Bauvertragsparteien
9. Leistungsstörungen
10. § 633 BGB (Sach- und Rechtsmangel)
11. Rechte des Bestellers bei Mängeln
12. Abnahme und Fälligkeit der Vergütung
13. § 642 BGB (Mitwirkung des Bestellers)

III. Vertragsmanagement beim VOB-Vertrag
1. VOB als Allgemeine Geschäftsbedingung
2. Recht der Allgemeinen Geschäftsbedingungen
3. Vertragstypen beim VOB/B-Werkvertrag (Leistungsvertrag / Stundenlohnvertrag / Selbstkostenerstattungsvertrag)
4. Systematisches Claimmanagement bei Nachtragsforderungen wegen geänderten/zusätzlichen Leistungen
5. Systematisches Claimmanagement bei Bauzeitverzögerung/Behinderung

IV. Grundlagen und Grundbegriffe des öffentlichen Baurechts
1. Rechtsquellen des öffentlichen Baurechts
2. Grundbegriffe des Bauplanungsrechts
3. Grundbegriffe des Bauordnungsrechts

V. Vergaberecht
1. Die Bedeutung des Vergaberechts
2. Unterscheidung zwischen nationaler und europaweiter Vergabe
3. Der Anwendungsbereich der VOB/A und seine einzelnen Abschnitte
4. Die Bedeutung des vierten Teils des GWB für VOB/A-Vergaben
5. Grundsätze und Arten der Vergabe
6. Teilnehmer am Wettbewerb
7. Beschreibung der Leistung
8. Vergabeunterlagen
9. Bekanntmachung
10. Angebotsabgabe und Angebotsfrist
11. Der Eröffnungstermin
12. Prüfung und Wertung der Angebote
13. Der Zuschlag
14. Aufhebung des Vergabeverfahrens
15. Das Vergabenachprüfungsverfahren
16. Schadenersatzansprüche
Lehrziele, Lehr- und Lernmethoden, Prüfungsleistungen

Ziel der Vorlesung ist die Vermittlung von Rechtsgrundlagen in Bezug auf Immobilien

Vorlesung im Dialog

Schriftliche Klausur, 1 Stunde
(Die Klausur findet gemeinsam mit Rechtsgrundlagen der Immobilienwirtschaft Teil II statt.)


Zurück zur Übersicht


Rechtsgrundlagen der Immobilienwirtschaft (Teil II) rdi

Lehrbeauftragter Dr. jur. Götz Freudenberg
Vorlesungszeitraum Wintersemester, Mi., 08.00 - 09.30 Uhr (s. aktuellen Aushang)
Vorlesungsinhalte

I. Grundbegriffe
1. Unterscheidung Schuldrecht / Sachenrecht
2. Dingliche Rechte
2. a) Besitz
2. b) Eigentum und Formen des Eigentums
3. Beschränkt dingliche Rechte
3. a) Grundpfandrechte
3. b) Dienstbarkeiten
3. c) Entstehung und Änderung beschränkt dinglicher Rechte
4. Hypothek
5. Grundschuld
6. Grunddienstbarkeit
7. Beschränkt persönliche Dienstbarkeit
8. Nießbrauch
9. Reallast
10. Dingliches und schuldrechtliches Vorkaufsrecht
11. Rangfolge dinglicher Rechte

II. Grundeigentum
1. Grundstück i. S. des Bürgerlichen Rechts einschl. seiner Bestandteile
2. Grundbuch, Wohnungsgrundbuch, Erbbaugrundbuch
3. Erwerb und Veräußerung von Grundstücken
4. Anwartschaftsrecht des Auflassungsempfängers
5. Erwerb vom Nichtberechtigten
6. Auflassungsvormerkung
7. Muster eines Grundstückkaufvertrages

III. Grundstücksgleiche Rechte
1. Wohnungseigentum
2. Teileigentum
3. Dauerwohnrecht
4. Erbbaurecht

IV. Grunderwerbsteuer
1. Natur und Verhältnis zu anderen Steuern
2. Steuerbare Vorgänge
3. Steuerbefreiungen
4. Bemessungsgrundlage und Höhe der Grunderwerbsteuer

V. Mietrecht
1. Grundzüge, insbesondere Zustandekommen eines Mietvertrages
2. Unterscheidung Wohnraummietverträge, sonstige Mietverträge
3. Vertragspflichten des Vermieters
4. Vertragspflichten des Mieters
5. Mängelansprüche des Mieters
6. Verletzung der Vertragspflichten durch den Vermieter / Mieter
7. „Kauf bricht nicht Miete"
8. Vermieterpfandrecht
9. Änderungen des Mietzinses während der Vertragslaufzeit
10. Beendigung des Mietvertrages
11. Besonderheiten der Pacht

Lehrziele, Lehr- und Lernmethoden, Prüfungsleistungen

Ziel der Vorlesung ist die Vermittlung von Rechtsgrundlagen in Bezug auf Immobilien

Vorlesung im Dialog

Schriftliche Klausur, 1 Stunde
(Die Klausur findet gemeinsam mit Rechtsgrundlagen der Immobilienwirtschaft Teil I statt.)


Zurück zur Übersicht